WOHNMOBIL

Hurra, wir haben ein Wohnmobil.

Am Montag(13.11.2017) sind wir zum Händler gefahren um „nur mal zu gucken“. Natürlich stand unser perfektes Wohnmobil direkt parat, quasi mit Schleife oben drauf. Wir sind brav wieder heim gefahren, um unsere Entscheidung zu überdenken und nochmal ordentlich Recherche zu betreiben, ob es irgendwo in diesem Land ein viel tolleres und günstigeres Model gibt- ähm… nein. Dienstag war dann die Probefahrt und die Unterschrift auf dem Kaufvertrag erledigt. WOW! So schnell hat man ein Wohnmobil! Wir wollten eigentlich erst Anfang 2018 eins kaufen, aber momentan ändern sich unsere Pläne fast täglich. Also warum nicht die Gelegenheit beim Schopf packen?

Warum wir beim Händler gekauft haben

Unser Wohnmobil haben wir wegen der Garantie und Gewährleistung beim Händler gekauft. Wir waren bei RS Reisemobile in Mülheim an der Ruhr. Dort kann man auch gebrauchte Wohnmobile für das etwas schmalere Budget finden. Die teuren Kisten bekommt man dort an jeder Ecke, aber ein Händler mit Preisen für Normalsterbliche ist eher selten. Wir wurden gut beraten und freundlich behandelt. Wir haben etwas Rabatt bekommen, neue Stoßdämpfer, einen Satz Winterreifen und ein Jahr Garantie für lau oben drauf. Deswegen zum Händler und nicht von privat. Klingt doch einleuchtend, oder? Wir haben wenig Lust irgendwo im Nirvana einen Schaden zu haben auf dem wir selber sitzen bleiben und am besten schon in der ersten Woche. Muss nicht sein, finden wir. Da sind wir dann doch lieber save.

Es gibt trotzdem noch viel zu tun

Wir haben zwar bereits ein Solarpanel auf dem Dach, aber wir ahnen, dass das nicht reichen wird. Wir müssen also höchstwahrscheinlich noch aufrüsten. Zudem denken wir darüber nach eine Trockentoilette einzubauen, weil wir es sehr begrüßen würden auf Chemie zu verzichten. Wie viele Wohnmobile älteren Baujahrs sieht es von innen gewöhnungsbedürftig aus und wir werden mit etwas Farbe, Tapete, Stoff und Schnickschnack versuchen uns ein gemütliches und schönes Heim zu schaffen. Mitte/Ende Januar werden wir unser Knubbelmobil abholen und Anfang Februar das erste lange Wochenende damit wegfahren. Natürlich nehmen wir euch mit- folgt uns hierfür auf Youtube. Dort werden wir euch auch die Renovierung zeigen.